Aktuelles

 

 | Partnernews

Interner Trainer für mobile Pausen werden. Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.

Wie bleiben wir in der heutigen, extrem schnelllebigen Zeit leistungsfähig? Leistungsfähig sind wir nur dann, wenn wir auch Zeit haben, uns zu regenerieren. Dazu dient der Urlaub genauso wie die gesetzlichen Ruhepausen und - über den Tag verteilte – kleine und große Pausen.

Kurze, vor allem mobile Pausen, sind lohnende Arbeitsunterbrechungen, um Körper und Geist zu regenerieren. Die mobile Pause dient dazu, gesundheitsfördernde Übungen wie Dehnung, Mobilisation und Entspannung von Rücken-, Schulter- und Nackenmuskeln durchzuführen und die Regeneration des Körpers zu unterstützen. Sie kann problemlos in Bürokleidung durchgeführt werden. Positive Wirkungen auf die Leistungsbereitschaft, die Konzentration, die Kreativität sowie das Wohlbefinden sind wissenschaftlich nachgewiesen. Interne mobile Pausen in Unternehmen sind noch selten. In den meisten Fällen engagieren die Unternehmen qualifizierte Personaltrainer, die diese Pausen mit den Mitarbeitern durchführen. Der Vorteil von internen Trainern für die mobile Pause ist, diese als Multiplikatoren für ein gesundes Unternehmen zu nutzen.

Wer kommt als interner Trainer für mobile Pausen in Frage? Alle Mitarbeiter, die entweder eine Vorbildung aus den medizinischen oder sportwissenschaftlichen Bereichen mitbringen oder auch Mitarbeiter, die selbst gerne aktiv sind und sich vorstellen können, andere dazu zu motivieren, sich zu bewegen.

Damit Sie Ihre mobile Pause qualifiziert und unter neuesten wissenschaftlichen Kriterien in Ihrem Betrieb durchführen können, empfiehlt sich der interne Trainer für mobile Pausen. Ein zweitägiger Lehrgang führt Sie durch die Grundlagen der Anatomie und Physiologie und bereichert Sie mit einer Übungsauswahl zu den Bereichen Mobilisierung, Kräftigung, Dehnung und Atmung. Sie erlernen die richtige Anleitung zu den Übungen sowie deren Korrektur- und Einsatzmöglichkeiten.

Simone Joos - Fitness á la carte Personal Trainer Freiburg

Sport- und Erziehungswissenschaftlerin (MA) und Gesundheitscoach, Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.

SONDERBROSCHÜRE BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT ALS SYSTEM

In dieser erhalten Sie einen Überblick unserer offenen Seminare zum Thema BGM inklusive ausführlicher inhaltlicher Beschreibung, sowie unseren betrieblichen Beratungs-dienstleistungen/Seminaren.

Akademie für Personal- und Organisationsentwicklung im Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.Tel. 07685/9103-0Fax. 07685/9103-20Silberwaldstraße 2479261 Gutach-Bleibach
draegert.christiane@biwe-akademie.de

Badische Zeitung, 4. Mai 2001

Wie mit Walking die "Trolle" unterstützt werden

Simone Joos hatte eine Idee, wie mit einem Sportangebot für jedermann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden

FREIBURG/VÖRSTETTEN (my). Simone Joos hatte eine gute Idee. Die Sport- und Freizeitpädagogin freut sich, dass sich die Kinder im Waldkindergarten "Die Trolle" im Wald bewegen und so etwas für ihre Gesundheit tun. Sie meint aber, dass auch Erwachsene dies viel mehr tun müssten. So hat sie mit eigenen Walking-Kursen für Erwachsene gleich zwei fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Sie hat Erwachsene an diesen gesunden Sport herangeführt und gleichzeitig für die "Trolle" eine Spende von 250 Mark erwirtschaftet. Sechs Mal galt das Angebot von Simone Joos, morgens oder abends mit Ihr im Wald Walking zu lernen. Bis zu jeweils zwölf Teilnehmer, die wie sie selbst nicht aus dem Kreis der Trolle-Mitglieder oder -eltern kamen, nahmen das Angebot gerne an. Gleichzeitig unterstützt sie damit noch einen guten Zweck, denn jeder Teilnehmer steckte an Stelle einer Kursgebühr einen freiwilligen Obolus in die Spendenbüchse, die Simone Joos jetzt an die "Trolle"-Kassiererin, Friederike Sikeler, übergeben konnte. Das war aber nicht der einzige Erfolg.

Nachdem die Teilnehmer von Simone Joos gelernt hatten, wie man richtig "walkt", treffen sich etliche von ihnen ohne Übungsleiterin dienstags und donnerstags um 9 Uhr. Eine andere Teilnehmerin aus Vörstetten hat dort eine weitere Gruppe ins Leben gerufen. Simone Joos (Tel. 0761/5950591) kann weiteren Interessentinnen, die gerne mitmachen wollen, Ansprechpartner vermitteln.

Friederike Sikeler freute sich sehr über die Spende, denn die derzeit im Bau befindliche Schutzhütte am Weiherplatz unterhalb des Waldstadions muss zum Teil noch über Darlehn von Eltern vorfinanziert werden. Derzeit, so Sikeler, wird die Schutzhütte innen und außen verschalt. Danach sollen der Boden, die Dachbegrünung und die Außenanlagen folgen. Gut sichtbar ist der Kamin bereits montiert. Auch zu einem Ofen hat eine Spende dem Waldkindergarten schon verholfen. Zur Einweihung soll es im Oktober ein Fest geben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fitness à la carte