Gesundheitscoaching ist ein personenzentrierter Beratungsprozess, der – als Hilfe-zur-Selbsthilfe verstanden wird. Er begreift den Menschen als Experten seiner eigenen Probleme, Themen und Anliegen. Es unterstützt ihn dabei, seine individuellen Potenziale und Lösungsressourcen zu aktivieren.
Dabei ist es die Aufgabe des Coachs Perspektiven und Handlungsoptionen sichtbar bzw. erlebbar zu machen, ohne dabei die Ziele, Absichten oder Wünsche des Klienten zu bewerten. Gesundheitscoaching unterstützt das Sich-selbst-bewusst-sein und fördert die Achtsamkeit. Die Haltung des Coachs ist wertschätzend und neutral. Authentizität, Empathie und Vertraulichkeit sind Wesensmerkmale des Coachs.

Gesundheitscoaching in der Natur

Der Naturcoach überträgt o.g. Aspekte in den Naturraum und erweitert sein/ ihr methodisches Spektrum um adaptierte Techniken (Interventionen, Visualisierungen, Fragetechniken, Szenische Arbeit, Kreativarbeit etc.). Zusätzlich arbeitet der Naturcoach mit ganz eigenen Methoden und Instrumenten, die in einem klassischen Coaching-Setting (Seminarraum, Praxis etc.) nicht umsetzbar wären. Coaching in der Natur kombiniert Gesundheitscoaching mit Naturerlebnis, Bewegung und Selbsterfahrung. Es spricht die Ebenen Geist, Emotion und Körper (Kopf-Herz-Hand) an und ermöglicht ein erfahrungsbasiertes Lernen und Wachsen. Eigenverantwortliches Handeln in einem ausgewählten Naturraum steht dabei im Zentrum des Coachingprozesses. Der Naturcoach begleitet und fördert die natürlichen Prozesse und gibt Impulse aus seinem Wissen über und seine Haltung zur Natur.

Beim Naturcoaching geht es nicht um Extremsport oder Grenzüberschreitungen. Es handelt sich vielmehr um einen kreativen Coaching-Ansatz, der um die Qualitäten der natürlichen Umwelt erweitert wird.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fitness à la carte